Go West!

Wohin geht die Reise?

Aussi quer 433_270px

Mein Weltenbummler und ich haben in den Semesterferien als Backpacker alle Kontinente bereist. Es würde also schwierig werden, mit drei kleinen Kindern Neuland zu betreten und zugleich ein Mindestmaß an Sicherheit zu gewährleisten. In Australien haben wir ungefähr so viele tödliche, giftige und wilde Tiere gesehen, wie ein Hamburger, an einem verregneten Sonntag im Troparium seines namhaften Zoos. Damit fiel dieser ganze Kontinent mit unseren Kindern, die begeistert Bügelperlen aus jeder noch so kleinen Ritze pulen und freudig schlucken, schon mal weg. Nur zu gern entlocken sie mir, in der Hand eine tote Maus aus dem Garten und mit begeisterten „wauwauwau“-Rufen untermalt, ein „nein Miau!“. Falls sich ihnen die Gelegenheit dazu bietet, lutschen sie wahlweise eine Tube Klebe, Zahnpasta oder Holzkitt aus, als wäre es ihr neues Lieblingseis. In Mittel- und Südamerika fehlt uns noch der brasilianische Dschungel oder das Andenhochland. Beides scheidet wegen der klimatischen Bedingungen aus. Nein, nicht wegen der Kinder, wegen meines Mannes! Er wird sehr schnell Höhenkrank, wie wir aus Bhutan wissen und verträgt keine tropisch-feuchte Hitze, wie er mir eindrucksvoll in Costa Rica demonstrierte. In Afrika war ich deshalb ohne ihn und will es mit VIER!!! Kindern gar nicht erst probieren. Europa ist zwar der schönste und abwechslungsreichste Kontinent, mit den besten Wandermöglichkeiten, einer vernünftigen medizinischen Versorgung und den spannendsten Kulturen, aber – wir sind leider zu versnobt. Bleibt noch Nordamerika. Die Nationalparks sind ein Traum. Die Highways so breit, dass auch ich ohne Probleme mit einem acht Meter langen Geschoss die Kurven fände. Die medizinische Versorgung ist gut. Die Amerikaner wirken mindestens professionell freundlich, bis hin zu beneidenswert locker, an der kalifornischen Westküste. Nur waren wir schon dort! Hm, aber nicht in Kanada, Alaska und der Ostküste der USA. Mit einer isländischen Fluggesellschaft können wir günstig hin gelangen, sie bietet sogar einen kostenlosen Stopover an. Falls man ein paar Tage auf Island bliebe, so wirbt die Airline, würde der Flug sogar günstiger. Abgemacht, dahin geht die Reise!!!